Die einzigartigen Möbel für dein Hobby – dein Zimmer im Zimmer

Halloween – „Süßes raus, sonst spukt´s im Haus“

RSS
Halloween – „Süßes raus, sonst spukt´s im Haus“

 

„Süßes raus, sonst spukt´s im Haus“

 

Dracula, Fledermäuse und Co. – an Halloween schickt der Grusel landauf landab wohlige Gänsehaut-Schauer über den Rücken. Auf Halloween-Partys huldigen Fans des heiteren Horrors hässlichen Hexen, küren das furchtbarste Gespenst und stellen Feten unter Mottos wie „Friedhof in der Nacht“, „Buhuu, Licht aus!“ oder „Jetzt gibt’s Saures!“

Mit der gruselig leckeren Halloween-Edition Halloween Sweet & Sour von Trolli sind nicht nur großartige Rezeptkreationen möglich, sie dienen auch als originelle Deko und Füllung für kleine DIY-Bastelkreationen. 

 

 

Vampir-Schachteln aus Tetrapacks

 

Material:

  • 1l Milchkarton
  • Cuttermesser
  • Sprühlack in Schwarz
  • Fotokarton in Schwarz
  • Klebepunkt-Kreise 1,5 cm (weiß), 0,5 cm (schwarz)
  • Heißklebepistole
  • Krepppapier in Weiß
  • Glotzeraugen und Gebisse (von Trolli)

 

Zuerst schneidet ihr die Hälfte bzw. ein Drittel vom Tetrapack mit einem Cuttermesser ab. Am besten ihr zeichnet mit Bleistift eine Linie vor, entlang welcher ihr dann schneidet. Als Nächstes wird der Karton mit schwarzem Sprühlack lackiert. Danach lasst ihr den Karton gut trocknen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon Flügel und Ohren aus schwarzem Fotokarton ausschneiden. Anschließend zeichnet ihr mit Bleistift die Vampirzähne auf jeweils einen weißen Klebekreis auf und schneidet sie aus.

Für die Augen klebt ihr je einen schwarzen Klebepunkt auf einen weißen Klebepunkt, dann könnt ihr Augen und Vampirzähne an Ort und Stelle kleben.

Die Flügel und Ohren knickt ihr ein wenig um, sodass eine Klebefläche entsteht. Dann werden sie mit Heißkleber an den Karton geklebt. Die Flügel seitlich, die Ohren kommen auf die Innenseite des Kartons.

Dann schneidet ihr einen ca. 20 cm breiten und 50 cm langen Streifen Krepppapier zurecht und klebt die Längsseite am inneren Rand des Kartons mit Heißkleber fest. Falls das Krepppapier sich zu sehr überlappt, schneidet ihr den Rest einfach ab. Jetzt könnt ihr die Schachtel nach euren Wünschen mit gruseligen Fruchtgummis befüllen (z. Bsp. von Trolli) und die Krepppapieröffnung mit einem Stück Schnur oder Bäckergarn zuknoten.

 

Photocredits: Trolli GmbH

Umsetzung: Pia Deges von wundertütchen.de

 

Grusel-Schoko

 

Zutaten:

 Weiße Schokolade 400 g

 Lebensmittelfarbpaste in Grün

 verschiedene Fruchtgummis (Glotzeraugen, Würmer, Vampirzähne von Trolli)

 Backpapier

 Schale ca. 30 x 23 cm

 

Die Schokolade zuerst auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden und anschließend in der Mikrowelle schmelzen. Ein Drittel der flüssigen Schokolade in eine Extraschüssel umfüllen und mit grüner Lebensmittelpaste einfärben. Dann eine Schale mit Backpapier auslegen. Zuerst die weiße flüssige Schokolade in der Form verteilen, dann mit einem Löffel flüssige grüne Schokoladen-Kleckse auf die Fläche geben. Jetzt mit einem Löffel ganz leicht die grünen Kleckse in die weiße Schokolade streichen und das Ganze schön marmorieren.

Zum Schluss gruselige Fruchtgummis, zum Beispiel von Trolli nach Belieben auf der Schokolade verteilen und bei Zimmertemperatur aushärten lassen.

Photocredits: Trolli GmbH
Umsetzung: Pia Deges von wundertütchen.de

  

 

Kürbis-Cupcakes

 

Zutaten:

1 kleiner Hokkaido Kürbis (250 g Fruchtfleisch werden benötigt)

120 g Butter

100 g Vollrohrzucker

1 Prise Salz

1/2 TL Zimt

1/2 TL Muskat

2 Eier

130 g Mehl

1 TL Backpulver

1 Pck. Trolli Glotzer

Für das Kürbispüree den Kürbis halbieren und alle Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Dann die Kürbishälften mit der offenen Seite nach unten auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad den Kürbis für ca. 40 Minuten backen, bis er weich ist und die Schale Falten schlägt. Abkühlen lassen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben und für die Muffins 250 g abwiegen.

Die Förmchen in das Muffinblech stecken und den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Den Vollrohrzucker in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Butter kräftig zu einer Masse rühren. Nun die zwei Eier und anschließend das abgekühlte Kürbispüree unterrühren. Mehl mit dem Backpulver, Zimt, Muskat und Salz vermengen

und anschließend unter den Teig rühren. Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 – 25 Minuten backen.

Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Klebt kein Teig mehr am Stäbchen, sind die Muffins fertig. Für das Frosting die weiche Butter, Orangensaft und Puderzucker vermengen, in einen

Spritzbeutel geben und die Muffins verzieren. Den fertigen Cupcake mit einem Trolli Glotzer dekorieren.

Photocredits: Trolli GmbH
Umsetzung: Nicola Honer von Farbgold.de

  

 

Glotzertorte

 

Zutaten:

Für den Boden:

100 g Schokolade

100 g Butter

3 große Eier

100 g Zucker, braun

140 g Mehl

15 g Kakaopulver, gezuckertes

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

75 ml Buttermilch

 

Für den Boden:

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer runden Springformen mit Backpapier auslegen. Den Formrand fetten und mit Mehl bestäuben.

Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Butter vorsichtig schmelzen und anschließend abkühlen lassen.

Eier und Zucker mit dem Schneebesen in ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Die abgekühlte Butter-Schokomischung dazugeben und vorsichtig unterrühren.

Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung auf die Schaummasse sieben und im Wechsel mit der Buttermilch vorsichtig unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf beide Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen (bei der 22 cm Springform verlängert sich die Backzeit um ca. 15 Minuten).

Für die Creme:

Währenddessen für die Füllung die Sahne schlagen und kurz bevor sie steif wird den Vanillezucker dazugeben. Den Mascarpone in einer Schüssel kurz verrühren, anschließend vorsichtig die geschlagene Sahne und 3/4 der Schokoladensplitter unterheben. Die Füllung kalt stellen.

Vor dem Herausnehmen der Biskuitböden die Stäbchenprobe machen. Die Tortenböden ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die zwei Tortenböden in der Mitte waagerecht halbieren, sodass 4 gleichmäßige Böden entstehen. Alternativ einen 22 cm Tortenboden in drei Tortenböden schneiden. Ist die Oberfläche der beiden Tortenböden durch das Backen stark gewölbt, diese zusätzlich begradigen und die Wölbung vorsichtig mit dem Küchenmesser abtrennen.

Den ersten Tortenboden auf die Platte legen und darauf 1/4 der Mascarpone-Creme verstreichen. Den zweiten Tortenboden darauf setzen und ähnlich bis zum vierten Tortenböden jeweils mit 1/4 der Creme bestreichen.

Glasur / Deko:

Die Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen. Etwas auskühlen lassen (soll aber noch schön flüssig sein) und den Kuchen damit übergießen. Zum Schluss zwei Glotzeraugen von Trolli vorsichtig auf die Torte setzen. Wer mag, kann einen Mund auf Bastelfolie zuschneiden und vorsichtig an die Torte anstecken.

 

Photocredits: Trolli GmbH

Umsetzung: Nicola Honer von Farbgold.de

Previous Post

  • Torsten Pohlmann